CENTRAVO Fragen Antworten
PROJEKTBESCHRIEB
FRAGEN & ANTWORTEN
CENTRAVO HOLDING
AKTUELL
 
   
    ev. weitere Fragen an:
   
 

Georg O. Herriger

dipl. ing. ETH 
 ------------------------
Tel:  079 770 29 05

 

welcome(at)herrigerpartner.ch

   
   
       Fragen & Antworten
   
Generell
   

Technik

   
   
 

Technische Fragen & Antworten

siehe auch: Generelle Fragen & Antworten ...

 

Welche Produkte werden in Balsthal verarbeitet?

Zerlegeknochen, Fettabschnitte und Innereien.
Verarbeitet werden ausschliesslich gekühlte, lebensmitteltaugliche Produkte und Produkte für Tierfutter. Das Kerngeschäft liegt in der Bereitstellung und Gefrierung der Produkte.

 

Wie werden die Waren an- und abgeführt?

Der Warentransport erfolgt in gekühlten LKW’s und die Andockstellen sind als Schleusen mit aufblasbaren Torabdichtungen ausgerüstet. Dadurch wird der Innen- vom Aussenraum luftdicht abgetrennt. Die Gebäudetore und der Laderaum der LKW’s werden erst nach vollständiger Andockung geöffnet. Damit werden Lüftungs- und Wärmeverluste wirksam reduziert und Geruchsemissionen verhindert.

 

Welche Emissionen sind aus dem Gebäude zu erwarten?

Die Gebäudehülle ist luftdicht und sämtliche Fenster in Speditions-, Produktions- und Lagerräumen sind nicht öffenbar. Die Be- und Entlüftung erfolgt mechanisch über Lüftungsanlagen, wobei die Fortluft über modernste, dem Stand der Technik entsprechende Filtertechniken an die Umgebung abgegeben wird. Diese Hygienelüftung sorgt jederzeit für gereinigte Fortluft. Die Umgebung wird somit weder durch Lärm noch durch Gerüche belastet.

 

Was geschieht mit dem Abwasser?

Das Abwasser wird vorgereinigt und vorschriftsgemäss an den Zweckverband Abwasserregion Falkenstein über den Sammelkanal abgegeben.

 

Wie nachhaltig ist der Energiekonsum?

Es werden Installationen nach dem neusten Standard der Technik eingesetzt, die möglichst wenig Energie benötigen. Die Abwärme der Kälteproduktion wird für die Warmwasseraufbereitung und Heizung der Büro- und Infrastrukturräume verwendet.

 

Welches sind die Erfahrungen aus dem vergleichbaren, neu gebauten Centravo-Betrieb in Oensingen?

Die neue Produktionsstätte von Centravo (Swiss Nutrivalor) in Oensingen ist sehr ähnlich aufgebaut wie der geplante Betrieb in Balsthal. Die Produktequalität und -Sicherheit ist an beiden Standorten das höchste Ziel. Insbesondere ist wichtig, dass die Produkte nicht durch äussere Einflüsse an Qualität verlieren. Durch die entsprechenden Anstrengungen wird gleichzeitig auch sichergestellt, dass keine Einflüsse von innen nach aussen gelangen. Die mit dem neuen Betrieb von Oensingen gemachten Erfahrungen sind sehr gut. In der Umgebung hat sich noch niemand über Geruchs— oder Lärmemissionen beklagt, die vom Betrieb von Centravo herrühren.